Radsport Sonneberg

Erfurt Kurz war die Zeit der Vorbereitung für die jüngsten Nachwuchssportler des RSV Sonneberg. Denn gerade die Jüngsten trainieren gerade mal 3 Wochen in der neuen Turnhalle der Bürgerschule Sonneberg. Damit die Bewegungsabläufe stimmten wurde akribisch und im Detail trainiert und geübt, aber auch gespielt. Gut motiviert ging es nach Erfurt in die große Leichtathletiklalle, wo man sich mit allen Thüringen Radsportlern messen wollte. Eigentlich konnte jeder nur gewinnen, denn es war eine Art Bestandsaufnahme der persönlichen Leitungen. Klar passierten hier und da kleine Fehler, dennoch kann sich jede einzelne Leistung sehen lassen. Der Ablauf passte, die Sprungweiten wurden verbessert und auch im Gewandheitslauf steigerte jeder nochmals seine Zeiten.
Jan Neumann belegte am Ende gar den 17 Rang, dicht gefolgt von Louis Lutz, Platz 21 und Fabio Miritz Platz 24. Auch wenn Arron Göhring, Felix Blchschmidt und Achmed Makki die Schlusslichter im Klassement der U 11 bildeten, gehören sie mit ihren 7 Jahren doch noch zu den Jüngsten. Klar können die kurzen Beine noch nicht so weit springen und auch die ein oder andere Hürde beim Gewandheitslauf ist beachtlich hoch, dennoch Leistungen, welche bis in das Früher sicher deutlich verbessert werden.
Felix Steiner belegte im Lauf der U13 Platz 32, hier spiegeln sich die ungünstigen Trainingsbedingungen in seinem Wahlheimat der Schweiz wieder.
Der 3 malige Seriensieger Armin Sudau, der in der U 13 keinen Zweifel aufkommen ließ, zeigte sehr gute Leistungen. Im neuen Jahrgang der U 15 machen sich sehr stark die körperlichen Unterschiede bemerkbar. Trotz sehr guter Leistungen in allen Bereichen, für ihn diesmal Platz 5.