25 Radler trotzten dem Regen

25 Radler trotzten dem Regen

Eine regelrechte Taufe mit viel Wasser erlebten die 25 Starter des Genussradfahrens im Sonneberger Land. Was ganz sicher schöner geplant, jedoch durch die Wetterberichte angesagt wurde, trat ein. Regen, Regen und nochmanls Regen. Dennoch trafen sie sich gut gelaunt am Sonntag Morgen Jung und Alt zu einem gemeinsamen Ausflug. Für Momente schien es, als würde sich die Sonne zeigen wollen, so dass man sich geschlossen kurz nach 10.00 Uhr auf die Reise machte, schnell fand jeder sein Tempo und gemeinsam ging es über Meilschnitz, Neustadt in Richtung Liebau, wo man bereits mit Kaffe, Kuchen und Gebratenem zur Stärkung erwartet wurde.

Der Regen setze bereits noch im Stadtgebiet Sonneberg ein und war von nun an ein ständiger Begleiter. Um so besser schmeckten dann die Bratwürste und Steaks und warme Getränke und zum Glück fand man auch unter dem aufgestellten Pavillons ein trocknes Plätzchen.

Die gute Laune konnte der Regen nicht vertreiben, jedoch ließ er eine längere und damit gemütliche Pause nicht zu. Bevor die Kälte zuschlagen konnte, machte sich die Radler über Neuhaus Schierschnitz, entlang dem neuen Radweg, Richtung Sonneberg. Verständlicher Weiße wollte jeder möglichst schnell nach Hause, die nasse Bekleidung ablegen und unter die heiße Dusche oder in der gemütlichen Wanne zu entspannen, so dass ab dem Ortseingang Sonnebergs jeder den kürzesten Weg wählte.

Ein Dank an die Organisatoren, allen Beteiligten, die hoffentlich gesund den kalten Regentag überstanden haben und sich sicher bei der Wiederholung wieder sehen.

Als Auftakt, vom Wetter mal abgesehen, eine gelungene Veranstaltung die Anklang fand und ganz sicher als fester Bestandteil im Vereinsleben des RSV Sonneberg aufgenommen wird und es sicher in der Zukunft heißt „ Auf die Räder, fertig los“.