Aaron, als zweifacher Vizemeister, der Überflieger

Aaron, als zweifacher Vizemeister, der Überflieger

Mit dem Zeitfahren in Magdala und dem Straßenrennen bei Sömmerda ermittelte der Thüringer Radsportverband seine Landesmeister. Klar stellte ich sich auch der RSV Sonneberg dieser Herausforderung und ging Top vorbereitet bei besten Bedingungen an den Start.

Die erste große Überraschung zeigte Aaron Göhring im Rennen der U13 mit der zweitschnellsten Zeit des Tages.

Für ihn damit Silber und Freude und Stolz in allen Gesichtern. Auch Emil Baumann zeigte beachtlich Leistungen in der gleichen Altersklasse mit Platz 23.

Als Favorit startete Jan Neumann im Rennen der U 15 im gelben Trikot des Gesamtführenden des Nachwuchs-Cups, verlor auf den ersten 5 km bis zur Wende jedoch deutlich an Boden, was er auf dem windigen und steigenden Rückweg jedoch wieder gut machen konnte. Am Ende reichte es für Platz 5. Adam Stellmacher, ebenfalls U 15 schaffte es mit seiner Zeit auf Platz 17. Im Rennen der Jugend, ebenfalls über 10 km startete Alexandr Opachankyi. Der aus der Ukraine stammende Sportler trainiert erst seit April bei den Sonnebergern und ergänzt die Trainingsgruppe bestens, belegte Platz 12.

Am darauffolgenden Sonntag ähnliche sehr gute Ergebnisse. Aaron spurtete auf der schnellen Zielanfahrt auf Platz 2, Emil konnte bis an die letzten Anstiege vorm Ziel sich in der Spitzengruppe behaupten, verlor dann aber den Anschluss und musste sich mit Platz 21 begnügen.

Jan konnte mit Platz 5 sein gelbes Trikot nicht verteidigen, schlüpfte jedoch in das Blaue des Punktbesten und Adam fand seinen Platz in der starken Verfolgergruppe, aus der er 2. im Sprint werden konnte und im Rennen Platz 15 belegte.

Aleksandr hatte leider Pech mit der Kette und dem Schaltwerk und konnte das Rennen nicht zu Ende fahren.

In der Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft haben die Jungs um ihre Trainer also richtig gemacht und lasen auf eine spannende Saison hoffen.