Bäng! – Großartige Erfolge der Sonneberger Radsportler

Bäng! – Großartige Erfolge der Sonneberger Radsportler

Unter recht hohen Corona – Schutzmaßnahmen konnte der SSV Gera die Landesmeisterschaft Bahn und die Verbandsjugendspiele auf hohem sportlichem Niveau durchführen. Für die Sonneberger Radsportler hieß es früh aufstehen, denn ein langer Tag stand auf dem Plan. Gut vorbereitet starten die Jüngsten mit einem Geschicklichkeitsfahrtest, 100 m Sprint und 500 m Zeitfahren. Aaron Göhring siegte in allen drei Disziplinen und sicherte sich den Sieg in der U10. Auch Emil Baumann und Mila Göhring starteten in der U10 und belegten die Plätze 8 und 2.

Im Rahmen der Verbandsjugendspiele reichten die Leistungen von Aaron gar für den 4 Platz in der U11.

Die Geschwister Aaron und Mila Göhring sind nun die Führende im U 10 Nachwuchscup und starten die folgenden Rennen im gelben Trikot der Thüringer Cup Wertung.

In der Ruhe liegt die Kraft, denn Jan Neumann (U13) plante eine großartige Saison, welche leider ausfallen musste. Ein paar kleine Rennen nach der Sommerpause mussten reichen, um zur Landesmeisterschaft in Form zu sein. 30 Runden mit 6 Wertungen standen beim Punktefahren auf dem Plan. Klar war die Aufgabe, hier und da mit um die Punkte zu spurten. Jan schaffte mehr, denn von Wertung zu Wertung gewann er immer mehr Selbstvertrauen in seine Leistungen und sicherte sich mit einem großartigen Sprint in der Schlußwertung (2.) den 3 Rang und damit Bronze.

Zum Mannschaftszeitfahren starte er im Mix Team Thüringen 1, welches zwar stark besetzt war, sich aber der Mannschaft Gera 1, technisch geschlagen geben musste. Silber für die Jungs und damit eine reiche Ausbeute für Jan.

Einen Tag später traten Mila, Emil und Aaron erneut beim XCO- Bikecup in Tarbaz, einen recht anspruchsvollem Mountainbike Rennen, an. Technisch sauber fuhren die drei den steilen Anstieg zu Beginn des Rennes und meisterten die rasante Abfahrt.  Für Mila wurde es der 8 Rang, Emil erreichte Platz 21 und Aaron den 16 Rang.

In der Hoffnung, dieses Jahr noch das ein oder andere Rennen bestreiten zu können geht das Training mit Radfahren, Athletik und Laufen weiter.