Bahncup in Gera

Bahncup in Gera

Wertvolle Erfahrungen auf der Radrennbahn in Gera gesammelt.

Die Sportler der U 9, U 11 und U13 reisten am Pfingstsamstag nach Gera. Die Teilnahme am eropräzisa Bahncup sollte in erster Linie dem Sammeln von Wettkampferfahrungen auf der Bahn dienen. Die Jüngsten, Felix Steiner und Georg Tom Blechschmidt, absolvierten den 250 m Sprint mit stehendem Start, 4 Runden Scratch und 4 Runden Handicap-Rennen. Leider stürzte Georg Tom im Scratch und riss den ihn überrundenden Felix mit vom Rad. Dadurch konnte Felix den verdienten Sieg nicht einfahren, obwohl er zwei von drei Rennen souverän gewann. Es reichte nur zu den Plätzen 5 und 6.

Armin Sudau und Jonas Peter starteten in Altersklasse U 11. Hier standen Sprint 100 m mit fliegendem Start, Ausscheidungsfahren und Punktefahren auf dem Programm. Mit den Plätzen 6 und 9 zeigten beide gute Leistungen bei ihrem zweiten Kontakt mit einer Radrennbahn. Die Kenntnis des Reglements und die grundsätzliche Bestrafung von Verstößen sind unabhängig von der Altersklasse. Ob in U 11 ein erstmaliger Verstoß sofort distanziert werden muß, oder mit einer Verwarnung geahndet wird, liegt im Ermessen des jeweiligen Komissärs.

Uwe Oskar Blechschmidt, Oliver Schunk und Maximilian Schunk belegten die Plätze 10, 11 und 12. Uwe und Max haben bereits Erfahrung auf der Bahn und blieben doch hinter den Erwartungen zurück. Beim nächsten Bahncup in Gera wird es die Möglichkeit geben, sich deutlich zu verbessern.

Auf geht´s Jungs.