Radsport Sonneberg

Jahreshauptversammlung beim Radsportverein Sonneberg mit guter Bilanz. Rückblickend auf das Jahr 2017 lauschten die anwesenden Mitglieder den recht frischen Berichten des 1. Vorstands Annette Liebermann und des Jugendwarts Andre’ Glase. Auch wenn kein großes Radrennen auf der Agenda stand, kann doch auf viele Ereignisse zurückgeblickt werden. Allen voran die Aktivitäten bei der Kinder-und Jugend-Sport- Meile, dem Kindersport-Event des LSB für die Grundschulen und die Schulfeste in einzelnen Schulen, was dazu führte, im Jahr 2018 mit einer starken Nachwuchsgruppe zu starten. Auch die vereinsinternen Maßnahmen wie das Fußballspiel der Generationen, SBS und die vielen Stammtische, ließen Zeit, den Verein näher zusammenzurücken. Andre Glase (Jugendwart) sprach über die sportlichen Erfolge und Thomas Krautwurst (Kassenwart) legte alle Einnahmen und Ausgaben transparent und knapp nieder.

Gastreferent Stefan Kühn vom Kreissportbund würdigte die gute Zusammenarbeit mit dem aktiven Verein und legte einen Abriss der bevorstehenden Termine ab.

Mit der Einführung des Seniorenwartes durch Frank Laser, rücken die Genussradler näher an das Vereinsleben. Viele fanden den Weg in den Verein, so dass die Gruppe zwar kleiner wurde, jedoch alle   Annehmlichkeiten des Vereinslebens genießen kann. Klar werden die wöchentlichen Ausfahrten beibehalten, jedoch um einiges ergänzt.