Jena / Wüstenselbitz 

Nicht nur das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, auch die Sonneberger Jungs des RSV Sonneberg zeigten was sie konnten und glänzten in der Sonne. 

Der Renntag bestand aus zwei Veranstaltungen. Einem Geschicklichkeitsfahrtest und einem Rundstreckenrennen, bzw. einem Kriterium. Die Jüngsten, Emil Baumann, Aaron Göhring und Finn Hammerschmidt waren die Ersten, welche sich der Herausforderung stellten. Fast Fehlerfrei ging es durch den Parcours, Finn schaffte es mit nur einem Fehler zur zweitbesten Zeit und den Fehler herausgerechnet sogar zur besten Zeit im ganzen Starterfeld. Und Aaron als einer der wenigen in der U 10 ganz ohne Fehler. 

Beim Rundstreckenrennen kamen alle drei sehr schlecht vom Start weg, meisterten jedoch ihre Aufgabe bei der Aufholjagd und das Gutmachen von Plätzen. Da beide Ergebnisse in die Wertung gehen, Stand Aaron als zweiter und Finn als dritter auf dem Treppchen. Emil, der Jüngste im Bunde, belegte einen beachtlichen 12 Rang, geschultert durch das super Rundstreckenrennen. 

In der U13 ging es schon wesentlich schneller zur Sache, hier zeigte sich die Erfahrung und das Können im Geschicklichkeitsfahrtest, was den beiden Sonnebergern noch nicht so recht gelang. Beide mit Fehler in der Gasse, landeten hier im Mittelfeld. Besser dann schon das Kriterium. Auch sie mit schlechten Start, fanden jedoch beide ihre Gruppen und machten Plätze für Plätze gut. Felix Steiner gewann den Sprint aus seiner Gruppe und wurde 12. Jan nahm in der letzten Runde seinen Mut beherzt in die Hand und fuhr seiner Gruppe davon. Am Ende Platz 16. Mila Göhring (U7w) vertrat den Verein beim Cube Cup in Wüstenselbitz und belegte dort als 5-Jährige in der U7 einen hervorragenden 3 Platz.