Magdala/ Töttelstädt                    Beim Straßenrennen in Töttelstädt, welches bei den Schülern zum SV Nachwuchscup zählt, erkämpfte sich der Sonneberger Jan Neumann im Rennen der U 11 einen grandiosen 5. Rang. Seit Januar dieses Jahres sitzt er auf dem Rad und zeigt das man durch kontinuierliches und zielstrebiges Training, beachtliche Erfolge umsetzen kann. Bereits bei der Ostthüringen Tour ein 11. Platz zeigte, das er in der Lage ist, vorne mit zu fahren. Das Problem bei den Rennen in der U 11 ist, da vorne erst mal hin zu kommen, wenn man weit hinten startet. Jan schafft dies immer besser und konnte sich beim Straßenrennen in einer rasanten Zieleinfahrt aus einer 10-köpfigen Spitzengruppe den 5. Platz erspurten und rutscht in der Gesamtwertung schon auf Platz 13 vor.

Mit von der Party war auch Felix Steiner, der im Rennen der U 13 die Gruppe des Tages nicht erwischte. Für ihn am Ende Platz 28. Bereits am Pfingstsonnabend meisterte er wie alles anderen auch das Zeitfahren in Magdala mit einem 14. Platz. Beim Einzelzeitfahren über 10 km startete auch Armin Suda im Rennen der Schüler U 15 und Adre Glase bei den Master 3.

Für Armin ein harter Kampf gegen die Uhr, liegt doch sein Trainingsschwerpunkt beim Schwimmen, um das Defizit im Triathlon so klein wie möglich zu halten. Andre Glase indes trennten gerade mal 5 s zum Tagessieger, für ihn Platz 3 bei den Thüringer Meisterschaften.