Erfolgreiche Klausur auch ohne Lehrstunde

Erfolgreiche Klausur auch ohne Lehrstunde

Erfurt – Für die Sonneberger Radsportler ist es nicht immer möglich und einfach auf der Radrennbahn zu trainieren. Dieses Saison konnten die Trainingstermine aus den unterschiedlichsten Gründen nicht wahrgenommen werden, so dass jegliche Bahnbeherrschung und Routine für die jungen Renner fehlt. Die Trainingsstrecken im Sonneberger Unterland mussten her halten um sich auf die Sprintdisziplinen vorzubereiten. Gerade im Sprint auf 100 m fliegend, 500 m stehend oder im Sprint Mann gegen Mann entscheiden nur zehntel Sekunden, die richtige Technik und natürlich Taktik.

Im Training, wie auch zur Thüringer Meisterschaft (Kurzzeit) haben die Jungs des RSV Sonneberg alles richtig gemacht und konnten ihre Zeiten mit Erfolg krönen.

Auf 100 m fliegend, dass heißt eine Runde Vorbereitung und dann ganz oben in der Bahn Schwung nehmen und beim Abkippen richtig beschleunigen, erreichten Louis Geisler (U13) Platz sieben und Maximilian Schunk (U13)Platz acht, sowie Uwe Blechschmidt (U15) Platz 21. Auf 500 m Stehend, wurden von allen drei Fahren die Nachwuchs Kadernorm erreicht und Maximilian schaffte es gar auf Platz zehn.

Beim Sprint, wo immer drei Fahrer als Poolsprint gegeneinander antreten mussten und so in einen besseren Lauf aufsteigen oder auch absteigen konnten, fuhren im Endlauf Maximilian und Louis gemeinsam um Platz 6-9. Die Taktik ging nicht ganz aus, so dass sie mit den Plätzen 8 und 9 immer noch sehr zufrieden waren.

Uwe konnte zwei Vorläufe für sich entscheiden und belegte am Ende Platz 20.

Aus Sonneberger Sicht ein erfolgreicher Bahnwettkampf.