Erfolgreicher Abschluss des Eroprezisa Nachwuchsbahncup in Gera 2015

Erfolgreicher Abschluss des Eroprezisa Nachwuchsbahncup in Gera 2015

Da auf der Radrennbahn in Gera die U11 mit dem Bahnrad ihre Wettkämpfe fahren dürfen, hat sich Trainer Horst Werner Freiberger entschlossen, mit seinem Schützling Armin Sudau alle 8 Wettkämpfe zu bestreiten. Da die Radrennbahn in Gera nicht überdacht ist, können die Wettkämpfe nur bei trockenem Wetter absolviert werden. Aber in diesem Jahr konnten alle 8 Wettkämpfe planmäßig absolviert werden.

Am Samstag den 3.10.2015 fand das letzte und entscheidende Rennen für Armin statt. Er musste 500m stehend fahren und erreichte dabei Platz 3, anschließend Ausscheidungsfahren umgekehrt, dabei wurde er 4. und beim abschließendem Handicap Rennen spielte er endlich seine Cleverness aus und wurde 2. In der Gesamtwertung belegte Armin Platz 3. Felix Steiner der in der U9 an den Start ging und auf Grund seines Wohnsitzes in der Schweiz, nur an 4 von 8 Wettkämpfen teilnehmen konnte, erreichte von 16 Teilnehmern den 7.Platz in der Gesamtwertung. Bei seinen 2 Disziplinen 250m stehend wurde er 6. und beim Scretch erreichte er den 1.Platz, dadurch konnte er in der Tageswertung den 3. Platz erreichen.

Max Schunk in der U13 nahm an 6 Rennen teil und erreichte in der Gesamtwertung den 7. Platz. Den letzten Lauf nutzen auch die Junioren des RSV Sonneberg für ein kleines Kräftemesse. Im Punktefahren belegte Tobias Magdeburg Platz 1 und Hannes Wittmann Platz 5.