Radsport Sonneberg

Berlin             Schwere Rennen zur Vorbereitung auf die lange Radsaison sind im Frühjahr rar. Nach dem vielen Trainingskilometer im Winter und speziell in den Trainingslagern braucht der Radfahrer, die nötige Rennhärte um erfolgreich zu sein und zu werden. Bei ihrem ersten Rennen auf dem Sachsenring lief es für die Sonneberger Jugendfahrer nicht mal so schlecht, so das man sich durchaus bei großen Rennen wie Berlin-Bad Freinwalde- Berlin mit der deutschen Spitze messen möchte. Franz Leon Schuchmann zeigte wieder einmal, dass sich eine aggressive und angriffslustige Fahrweise auch auf flachen, schnellen Rennen auszahlt. Auf windigem Kopfsteinpflaster Straßen lösten sich schnell Spitzengruppen, zu denen auch Franz Leon zählte und sich dort bis zum Schluss behauptete. Am Ende für ihn mit 4 Minuten Vorsprung zum Hauptfeld ein Vorstoß in die deutsche Spitze und Platz 4. Große Aussichten auf das bevorstehende Bundessichtungsrennen am kommenden Wochenende in Cadolsburg, um sich für den BDR Kader wichtige Punkte zu sichern.

Auch für die Jüngsten der Sonneberger Radfahrer startet in Meiningen die Saison, bevor es zur Ostthüringen Tour geht und am 6. Mai  die Landesmeisterschaft in Sonneberg auf dem Plan steht.