Radsport Sonneberg

 Strullendorf/Köln     Beim Großen Preis der Gemeinde Strullendorf, einem Kriterium, konnte Hannes Wittmann (U15) erstmals in dieser Saison seine Chancen nutzen. Dem Sieger Robin Döbel aus Meinigen konnte an diesem Tag niemand das Wasser reichen. Ein Kopf an Kopf Rennen oder doch eher ein Rennen Punkt um Punkt,  lieferte er sich mit dem Augsburger Noah Rupp Laxgang. Am Ende eines sehr spannenden Wettkampfes, trennte beide nur ein Wertungspunkt. Für Hannes ein zufriedener und wohl verdienter  dritter Platz, welcher sicher viel Zuversicht für die bevorstehenden Bahnrennen schafft.

In Köln ging es derweil nicht minder zur Sache. Bei der Deutschen Meisterschaft im Omnium, bei der neben Sprint, den 500m stehend, den 2000m Zeitfahren auch ein Punktefahren, ein Ausscheidungsfahren und ein Scretsch (Rennen auf Endsieg mit meist unbekannter Distanz) ausgetragen wurde, traf sich die Deutsche Spitze der U 15 und U 17 zum Stelldichein.

Die Farben gelb/schwarz wurden durch den Sonneberger Franz Leon Schuchmann vertreten, der seinem Verein alle Ehre machte und ordentlich mitmischte.

Seine Stärke waren die 500 m, da er bereits im Frühjahr als drittbester Deutscher so einen Wettkampf beenden konnte. Diesmal Platz 6 und bei den 2000 m ein sehr guter 11 Platz. Für die Omnium Gesamtwertung am Ende Platz 16. Sehr zufrieden blickt er auf die Deutsche Meisterschaft Bahn, welche Mitte August in Frankfurt/Oder stattfindet. Neben den angesprochen 3. Platz über 500m, rechnet er für sich mit zwei weiteren Medaillen. Viel Glück!