Radsport Sonneberg

Elxleben                         Zur Deutschen Straßenmeisterschaft der Nachwuchsklassen U15- U19 im heimischen Elxleben, qualifizierten sich auch zwei Jungs vom RSV Sonneberg.  Auf dem anspruchsvollen und selektiven Rundkurs von 10,2 km entwickelte sich das Rennen der Junioren zum reinen Pokerspiel. Mit vielen Assen auf der Hand und top vorbereitet, rechneten die Jungs des Stevens Nachwuchsteams mit Podestplätzen und guten Erfolgen. Gute Chancen auch für Franz Leon Schuchmann, der für seine offensive Fahrweise bekannt ist und die geringsten Probleme mit der Runde und dem Berg hatte.

Alles lief nach Plan, die erste Gruppe stand in Runde 3, konnte ihren Vorsprung auf der Abfahrt aber nicht ausbauen und wurde gestellt. Franz besetzte alle wichtigen Spitzengruppen und wollte eine Entscheidung am Berg herbeirufen. Am Ende hatte er alle Karten ausgespielt und die Kraftreserven waren verbraucht. So erging es vielen, die das Rennen frühzeitig aufgeben mussten. Franz Leon kam als 52. enttäuscht und erschöpft ins Ziel. Zu hoch gepokert bei dieser sehr schweren Deutschen Meisterschaft.

Im Rennen der Jugend startete Tobias Magdeburg und konnte sich lange Zeit im immer kleiner werdenden Fahrerfeld halten. Nachdem sich das Feld in viele kleine Gruppen zerlegte, konnte kein Thüringer dem Tempo der 4 köpfigen Spitzengruppe folgen. Tobias verharrte in der zweiten großen Gruppe und erreichte am Ende Platz 48.