Radspektakel zum 5. SonneBerg Preis

Radspektakel zum 5. SonneBerg Preis

All die Mühe hat sich gelohnt, welche der kleine Radsportverein Sonneberg auf sich genommen hat, um den 5. SonneBerg Preis zu einem Sportevent auf höchstem Niveau werden zu lassen. Die Rennklassen von der U 11 bis zu den Elitefahren waren sehr gut besetzt, die Fahrer und Fahrerinnen nahmen die lange Anreiße auf sich um dabei zu sein. Anspruchsvoll, schnell und sportlich ist die Strecke im Schaumburger Land um Theuern /Schalkau, bei manch einem Renner gefürchtet, bilden sich doch bereits am ersten Anstieg mit ordentlich Gegenwind als Scharfrichter, viele Gruppen.

Nach einem recht langen Renntag, wurden von allen Rennfahrern ca. 24.000 Rennkilometer zurückgelegt und viele Sieger geehrt. Die besonders schönen Pokale (Unikate) aus Schiefer und Holz gingen an

 

Michelle Metzner U11 w – Gera,

Jacob Vogt U 11 m – Wingerode

Miriam Zeise U 13 w – Jena

Leon Nagorsky U 13 m – Elxleben

Anne Sprigode U 15 w – Gera

Tim Oelke U 15 m – Meiningen

Franziska Koch U 17 w Unna

Rico Brückner U 17 m Grimma

Georg Zimmermann U19 m – Augsburg

Thomas Linert Elite – München

 

Der Radsportverein Sonneberg bedankt sich bei allen, die dazu beigetragen haben den 5. SonneBerg Preis zu einem besonderen Renntag werden zu lassen.