Team Thüringen Mix siegt bei Landesmeisterschaft mit Sonneberger Beteiligung

Team Thüringen Mix siegt bei Landesmeisterschaft mit Sonneberger Beteiligung

Am 10.06.17 wurde auf der Radrennbahn in Erfurt die Landesmeisterschaft in den Langzeitdisziplinen der Altersklassen U 13, U 15 und U 17 ausgetragen. Der RSV Sonneberg war mit Armin Sudau in U 13 vertreten. Es wurden die Disziplinen Punktefahren und Vierer Mannschaftszeitfahren über 2000 m ausgetragen. Im Punktefahren erreichte Armin Platz 11, was in Anbetracht mangelnder Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten auf der Bahn eine gute Leistung darstellt. Im Vierer standen fünf Teams am Start. Das Geheimnis eines guten Vierers besteht in der Harmonie von vier möglichst gleichstarken Fahrern bei den Wechseln. Da Armin in einem Vierer startete, der aus vier verschiedenen Vereinen gestellt wurde (Armin Sudau (RSV Sonneberg), Eric Meinberg (Die Löwen Weimar), Jacob Vogt (TSV Breitenworbis), Tom Eberhardt (RSC Gotha/Waltershausen)), und noch nie gemeinsam trainieren konnte, war diese Harmonie in den Führungswechseln das große Fragezeichen. Das nächste Handicap war: 4 Sportler, 4 Trainer. Da viele Köche den Brei verderben, übernahm Mario Henkel aus Breitenworbis die Führung und wir anderen Trainer unterstützten seine Vorgaben im Coaching während des Rennens. Die Jungs setzten die taktischen Vorgaben zu 100 Prozent um. Das Ergebnis war eine Zeit von 03:01,3 min. Jetzt galt es abzuwarten, welche Zeit der favorisierte Vierer aus Gera fahren würde. Normalerweise wäre eine Zeit unter 3 min kein Thema, allerdings konnte Gera verletzungsbedingt nur zu dritt an den Start gehen. Mit Hochspannung stoppten alle beteiligten Trainer mit. Ab Mitte der Distanz wurde der Geraer Vorsprung kleiner, musste dem Fehlen des vierten Fahrers Tribut gezollt werden. Nach Zieleinlauf waren die inoffiziell gemessenen Zeiten sehr knapp über unserer Zeit. Kurz darauf Jubel im Lager Thüringen Mix. Mit 1,3 Sekunden Vorsprung Landesmeister. Die Jungs hatten das super gemacht.