Radsport Sonneberg

Mit dem Kriterium in Elxleben starteten die Nachwuchsradsportler Thüringens in die Radsaison. Für die Sonneberger Renner zum Glück nicht das erste Rennen, jedoch fällt es noch voll in die Vorbereitungsphase, da wichtige Rennen erst ab Mai anliegen.

Dennoch ein beachtlicher Einstieg. In der U 11 startete Felix Steiner über 6 Runden, gleich 6,6 km. Vom Start an ein hitziges Rennen, bei dem sich Hugo Esch aus Waltershausen deutlich absetzen konnte und sich den Sieg sicherte, Felix benötigte 2 Runden um in die verbleibende Spitze aufzuholen, verpasste im Schlusssprint das Treppchen nur knapp und belegte Platz 4.

Im Rennen der Schüler U13 über 15 Runden, gleich 16,5 km, welches mit den Mädchen der U15 gestartet wurde, waren die Geschwindigkeiten schon beachtlich größer. Für Sonneberg startete Armin Sudau, der in den Wertungen, bedingt durch die körperlichen Unterschiede und die größeren Gänge, welche die Mädels fahren dürfen, nicht punkten konnte. Auch hielt er sich zu Beginn des Rennens zu weit im Mittelfeld auf, was nach jeder Kurve vermehrt Kraft kostet um wieder anzutreten (Ziehharmonika – Effekt). Am Ende machte er jedoch alles richtig, rollte weit vorne über die Ziellinie und belegte Platz 7.

Für beide eine gute Ausgansposition in die Saison einzusteigen.

Überraschung im Jedermannrennen – dort zeigte sich ein nicht unbekanntes Gesicht im gelb/schwarzen Trikot der Sonneberger Rennfahrer. Franz Leon Schuchmann fasste kurzentschlossen und eigentlich unvorbereitet den Entschluss sein Können nach 1,5 Jahren mal wieder zu testen. Auf Anhieb Platz 6, einige Punkte bei den Wertungen und Freude, sich mal auf dem Rad wieder ordentlich auszutoben.