Radsport Sonneberg

3 Mal am Podest vorbei und einmal ganz oben

Greiz     Die Enttäuschung und Wut ist den Jungs vom P&S Team noch anzusehen, denn top vorbereitet und motiviert wollten sie am 1. Mai beim U23 Klassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn ganz vorne mitmischen. Als Ausgleich wurde der Großer Preis der Sparkasse Südliche Weinstraße in Offenbach und die Thüringer Landesmeisterschaft bestritten, da ja die Rennserie der Rad Bundesliga ansteht.

In Greiz zur Thüringer Landesmeisterschaft waren alle aktiven Sonneberger Radsportler am Start und erreichten sehr gute Ergebnisse.

Armin Sudau (U11), Tobias Magdeburg (Junioren) und Yannik Stehlin (U23) verpassten das Podest mit Platz 4 jeweils sehr knapp. Bei Armin waren es nur wenige Zentimeter, dennoch verteidigte er sein Führungstrikot der Thüringer Nachwuchswertung, welches er zum 5. SonneBerg Preis voller Stolz tragen wird.IMG_8635

Im Rennen der Elite und Junioren wechselte ständig das Renngeschehen. Schnell stand eine Gruppe in der aus Sonneberger Sicht nur Tobias Magdeburg vertreten war, welche ihren Vorsprung kontinuierlich ausbaute. Franz Leon Schuchmann (U323) machte sich alleine auf dem Weg in die Spitze und hatte diese 2 Runden später erreicht. Dennoch wurde immer wieder attackiert und taktiert. Die letzte Runde wurde noch mal richtig heiß, denn da versuchte Franz Leon alleine sein Glück in der Flucht nach vorn und konnte sich am Ende mit dem Meistertitel schmücken.

Weiter Platzierungen der Sonneberger Radrenner: Andre Glase (Master III) Platz 6, Hannes Wittmann(Junioren) Platz 8, Maximilian Schunk (U13) Platz 18 und Louis Geisler (U13) Platz 23.