Radsport Sonneberg

Grundlagen geschaffen um Großes zu erreichen Dass Radsport eine sehr trainingsintensive Sportart ist, zeigte das Ferienprogramm des Radsportvereins Sonneberg (RSV Sonneberg). Die Nachwuchsfahrer der U15, Marc Saalfrank und Hannes Wittmann, sowie U17-Fahrer Franz-Leon Schuchmann durften knapp 2 Wochen, mit den Thüringer Radsportverband (TRV) ins Trainingslager, nach Kroatien auf die Halbinsel Istrien, fahren. Dort trainierte Joachim Schuchmann vom RSV Sonneberg, nach Einladung des TRV´s, den alten Jahrgang der U15. Letzteres zeigt gleichwohl die Qualität der Sonneberger Radsporttrainer. Neben den täglichen Trainingsrunden zwischen 60-170 Kilometern, standen an den Ruhetagen auch Abwechslungen, wie eine Stadtbesichtigung in Rovinj, Teamvorstellung und Start der Internationalen Istrienrundfahrt, sowie spezielles Techniktraining für die Radsportler auf den Tagesplan. Überrascht zeigte sich so mancher der ca. 70 Nachwuchssportler, Als die Nationalteams der Istrienrundfahrt zum Frühstück und Abendessen im Hotel auftauchten und somit das Flair vom Profisport durch das Hotel flog. Auf der nun verbesserten Grundkondition muss in den nächsten Wochen bis zur Landesmeisterschaft bzw. Deutschen Meisterschaft mit Wettkämpfen und speziellen Trainingseinheiten aufgebaut werden, sodass ein Optimum an Leistung bis dato erreicht werden kann. Aber auch die Hobbysportler kamen nicht zu kurz. Sie holten sich in einer Gruppe von weiteren ambitionierten Freizeitsportlern aus Eisenach, Erfurt, Sömmerda, Elxleben, Gotha usw. den letzten Schliff und kamen bei dem sonnigen Wetter auf fast 1000 km. Somit kann die Saison nun endgültig beginnen. Freizeitsportler sind für ein gemeinsames Training in der Gruppe rechtherzlich eingeladen. Abfahrt ist jeden Donnerstag um 17.00Uhr in Sonneberg am Stadion.